• Nina

SONNE – und warum sie für Energie und gute Stimmung sorgt

Wir finden: „Sonne macht glücklich!" :)



Die ersten Sonnenstrahlen kommen wieder raus, die Blumen blühen und unsere Laune steigt. Es ist offiziell Frühling und wir bewegen uns langsam in Richtung Sommer. Das heißt, die Tage werden wieder länger und die Nächte milder. Vor allem aber erleben wir gerade einen richtigen Energie-Boost! :)

Die Sonne wirkt sich positiv auf Körper und Geist aus – und das Ganze kostet nicht mal was! ;) Was die warmen Sonnenstrahlen genau in unserem Körper bewirken, erfährst du in diesem Beitrag.

 

Wundermittel - Sonne



Die Sonne tut so viel Gutes für uns und unsere Gesundheit! Ein paar der größten Vorteile haben wir dir hier zusammengestellt. Sag JA zu guter Laune, Entspannung und purer Lebensfreude! :)




Vitamin D

Der wohl bekannteste Nebeneffekt eines Sonnenbads ist die Vitamin D-Produktion. Denn Sonnenstrahlen fördern die Bildung von Vitamin D in unserer Haut, konkret gesagt: das UV-Licht sorgt dafür, dass das Vitamin überhaupt erst hergestellt werden kann. Durch die Sonneneinwirkung entstehen Provitamine in der Oberhaut, die dann zur Leber und von da aus zu den Nieren transportiert und dort in Vitamin D umgewandelt werden. Ganz schön clever! :)

Das Vitamin D entfaltet vielfältige Wirkungen in unserem Körper:

  • Unser Immunsystem wird gestärkt und ist dadurch weniger anfällig für äußere Einflüsse.

  • Bestimmte Krankheiten können vorgebeugt werden. Vitamin D kann zum Beispiel das Diabetes-Risiko senken und sogar vor Krebs schützen. Dabei spielt natürlich auch die richtige Menge an Sonnenstrahlen eine wichtige Rolle – täglich 10 bis 15 Minuten reichen völlig aus, um das Vitamin produzieren zu können.

  • Unser Knochenbau wird gestärkt. Denn das Vitamin D sorgt dafür, dass unser Körper das wichtige Kalzium aufnimmt, wodurch die Knochen gestärkt werden. Ein wahres Allround-Talent! :)


Power-Stoffwechsel

Die ultravioletten Strahlen des Sonnenlichts aktivieren unsere Atmung, regen die Durchblutung an und stimulieren unseren Stoffwechsel. Unsere Abwehrkräfte kommen dadurch so richtig in Fahrt, was für eine gute Gesundheit essentiell ist. :)


Des Weiteren kann die Sonne dazu beitragen, Bluthochdruck zu senken. Ein Sonnenbad erweitert nämlich die Blutgefäße. Auch ein zu hoher Cholesterinspiegel kann so nachweislich gesenkt werden.


Gesteigerte Achtsamkeit

Die ersten Sonnenstrahlen sind ein wahrer Genuss und du kannst sie perfekt in deine Self-Care Rituale einbinden. Trinke zum Beispiel deinen morgendlichen Kaffee oder Tee auf dem Balkon oder im Garten, schließe die Augen und nutze die Zeit vielleicht sogar für eine kleine Mini-Meditation. :) Achte ganz bewusst auf die Wärme auf deiner Haut. Das tut so gut! :)

Wer mag kann die Sonne auch hervorragend in Kombination mit Bewegung genießen. Ein ausgedehnter Spaziergang oder eine Joggingrunde sorgen für einen fitten Start in den Tag. ;)


Glückshormone

Die Sonne hat größere Auswirkungen auf unseren Geist und unsere Stimmung als wir vielleicht erst einmal denken – wir sind ausgeglichener, motivierter, kraftvoller und einfach glücklicher. Das liegt vor allem an den Hormonen. Unser Körper schüttet nämlich jede Menge davon aus, während wir dabei sind ein paar Sonnenstrahlen zu erhaschen. :)

  • Es wird eine ordentliche Portion Serotonin ausgeschüttet, das du vielleicht schon als Wohlfühlhormon kennst. Es wirkt vor allem stimmungsaufhellend und kann sogar Schmerzen lindern.

  • Außerdem erhält unser Körper eine Extraportion Dopamin. Dieses sorgt für eine gesteigerte Motivation und ist für eine bessere Konzentrationsfähigkeit verantwortlich – nicht ohne Grund wird es auch als Glückshormon bezeichnet. Dopamin kann übrigens auch beim Musikhören, Sportmachen oder während sozialen Interaktionen freigesetzt werden. Wer also im Garten Musik hört oder mit der besten Freundin an der frischen Luft einen Kaffee trinken geht, wird gleich mit einer doppelten Portion Dopamin belohnt. ;)

  • Auch Noradrenalin wird durch die Einwirkung der Sonnenstrahlen vermehrt ausgeschüttet, was unsere allgemeine Achtsamkeit fördert.

  • Parallel dazu stoppt die Sonne die Melatonin-Produktion in unserem Körper, wodurch wir wacher und fitter werden. Das ist wichtig für unseren Schlaf-Wach-Rhythmus und wie wichtig der ist, können wir uns schließlich alle denken. ;)

Alle Hormone zusammen wirken wie ein Powercocktail für unseren Körper und Geist!

Bye bye Winterblues und Depressionen. Jetzt ist die Zeit für mehr Aktivitäten und Outdoor-Spaß gekommen und auch die Urlaubsgefühle setzen wieder ein. Doch ein paar Kleinigkeiten solltest du bei deinem Sonnenkonsum beachten. :)


 

Der Richtige Sonnenschutz




Wer sich länger als 10 bis 15 Minuten am Tag in der Sonne aufhält, sollte an den richtigen Sonnenschutz denken. :) Je stärker und je länger du der Sonne ausgesetzt bist, desto wichtiger ist ein hoher LSF deiner Creme. Außerdem solltest du unbedingt ausreichend Flüssigkeit zu dir nehmen, gerade an heißen Tagen ist viel Trinken ein Muss! :)


Goldene Regeln fürs Sonnenbaden

  • Gute Sonnencreme ist das A und O. Es gibt mittlerweile tolle Cremes, die sowohl vor UVB-Strahlen schützen (das sind die, die den fiesen Sonnenbrand verursachen), als auch vor UVA-Strahlen (die langfristig schädlich wirken und zu Pigmentflecken und Falten führen).

  • An der Creme sollte außerdem mengentechnisch nicht gespart werden. Als Faustregel gilt: ein Teelöffel fürs Gesicht und zwei gehäufte Esslöffel für den Körper. Auch Ohren und Füße nicht vergessen. ;)

  • Wer Schwimmen geht, cremt am besten auch nochmal ordentlich nach, denn als „wasserfest“ darf sich eine Creme bereits dann bezeichnen, wenn nach dem Wassergang nur noch 50% des ursprünglichen Schutzes vorhanden sind.

  • Zusätzlicher Schutz durch einen Sonnenhut, eine Sonnenbrille oder vielleicht sogar eine weite, luftige Tunika kann in der Hitze Wunder wirken – und sieht dazu auch noch schick aus! ;)

  • Iss dich gesund – frisches Obst und ungekochtes Gemüse schützen deinen Körper und deine Haut mit ihren Antioxidantien von innen heraus vor freien Radikalen. :)

Stundenlang in der Sonne aalen sollten wir uns natürlich trotzdem alle nicht. Besondere Vorsicht ist vor allem in der Hauptzeit der Sonne geboten, also von 11 bis 15 Uhr. Wer allerdings ein paar Kleinigkeiten beachtet, kann die Sonne wunderbar genießen. Und denk dran – braun wird man auch trotz Sonnencreme. ;)


 



Fazit

Gute Laune ist hier garantiert! Alleine die Freude, die wir bei den ersten Sonnenstrahlen verspüren, wäre schon Grund genug, doch wie du siehst, gibt es zahlreiche tolle gesundheitliche Nebeneffekte, die ein Sonnenbad gleich noch attraktiver machen.

Also nichts wie raus und Sonne tanken! :)


Wer Lust hat, kann die aktuelle Jahreszeit auch für einen Frühjahrsputz von innen nutzen und eine Runde fasten. Vor allem Fasten im Sommer hat so seine Vorzüge, wenn dich das Thema näher interessiert, schau gerne mal hier vorbei. :)


Starte jetzt in einen gesünderen Lifestyle!

 

Folge uns auf Social Media :)




140 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

WUNDERMITTEL HONIG